Sie haben Knieschmerzen, vielleicht sogar schon über einen längeren Zeitraum oder immer wiederkehrend?

Bei vielen Menschen stellt sich irgendwann die Sorge ein, dass es sich um etwas ernstes handeln könnte. Viele haben auch schon von der Volkskrankheit Arthrose gehört oder haben Bekannte und Freunde die betroffen sind. Zum Arzt gehen? Lacht der mich nicht aus wenn ich seine Zeit wegen „so einer Kleinigkeit“ beanspruche?

Chronische Schmerzen betreffen einen Großteil der Bevölkerung und sind häufig schwierig zu behandeln. Die eigene Produktivität leidet und die Verunsicherung, wo die Schmerzen herkommen, nagen am Nervenkostüm.

Knieschmerzen unbedingt so früh wie möglich abklären lassen. Wenn es um die eigene Mobilität geht, ist der Arzt unersetzlich.

Knieschmerzen können vielfältige Ursachen haben. Je nachdem wo die Schmerzen lokalisiert sind und welche weiteren Symptome auftreten.  Im Falle von Arthrose ist eine möglichst frühzeitige Diagnose wichtig, weil die Behandlungserfolge in frühen Stadien der Erkrankung am vielversprechendsten sind.

Patienten, die zu lange warten und versuchen „tapfer“ zu sein, riskieren einen unnötigen Verschleiß ihres natürlichen Gelenks. Seien sie es sich wert und leiten sie frühzeitig Maßnahmen ein, um ihre Mobilität zu erhalten. 

Ein Orthopäde oder Sportmediziner kann im gemeinsamen Dialog mit ihnen herausfinden, worum es sich bei ihren Knieschmerzen handelt und wichtige Maßnahmen einleiten.

Scheuen sie sich also nicht, mit ihren Schmerzen zum Arzt zu gehen. Es geht immerhin um ihre Beweglichkeit und damit um einen wesentlichen Teil ihrer Lebensqualität.

Für eine erste Einschätzung Ihrer Symptome – die keinen Ersatz für einen Arztbesuch darstellen darf – können Sie sich unsere Arthrose-Checkliste herunterladen.

Laden Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Arthrose-Guide herunter:

klicken Sie einfach hier!